Das Leitbild

Aachen & Herzogenrath im Januar 2018

Die ABK Neustart gGmbH und ihre Mitarbeitenden bieten Leistungen für Klient*innen vor dem Hintergrund des folgenden Leitbildes an:

Die ABK Neustart gGmbH ist eine hundertprozentige gemeinnützige Tochtergesellschaft des Paritätischen ABK Hilfswerks gem. e.V. und ist Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband, einem konfessionell und politisch ungebundenem Dachverband. Die Hilfsangebote dienen allen Menschen ungeachtet ihrer gesellschaftlichen Herkunft, ihrer politischen Überzeugungen oder ihres konfessionellen Bekenntnisses.

Haftentlassene und dabei insbesondere suchtabhängige Haftentlassene erleben ungeachtet ihres Anspruchs auf volle Teilhabe am gesellschaftlichen Leben Diskriminierung und soziale Ausgrenzung mit der Folge einer nur eingeschränkten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Die ABK Neustart gGmbH stellt sich der gesellschaftlichen Verpflichtung, Menschen zu helfen, die aufgrund ihrer Suchtabhängigkeit oder auch aus anderen Gründen straffällig wurden. Die zentrale Aufgabe besteht darin, diesem Personenkreis wieder die volle Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in sozialer Verantwortung zu ermöglichen.

Mit ihrer sozial- und gesellschaftspolitisch begründeten Arbeit will die ABK Neustart gGmbH auf öffentlichen Regelungsbedarf aufmerksam machen, wenn sich besondere Lebensverhältnisse und außergewöhnlich schwierige Lebenslagen nicht mehr allein in privater Initiative bewältigen lassen und sich so als gesellschaftliche Aufgabe darstellen.

Der Standort sozialer Arbeit der ABK Neustart gGmbH – als Aufgabenfeld – liegt an der Schnittstelle zwischen den Zuständigkeiten von Organen der Justiz und der sozialen Sicherungssysteme. Daraus ergibt sich für die professionellen Berater*innen eine Notwendigkeit zu vernetztem Denken und Handeln.

Gesellschaftliche Entwicklungen betreffen immer sowohl das Sozialwesen, als auch den einzelnen Menschen. Die Arbeit der ABK Neustart gGmbH ist daher immer auch ein Stück gesellschafts- und sozialpolitische Arbeit.

Die Arbeit mit Haftentlassenen und von Haft bedrohten und suchtkranken Menschen ist nicht nur Täterarbeit, sondern immer auch Opferhilfe. Nur die gelungene Hilfe für die Täter schafft notwendige Sicherheit für die Opfer von Straftaten.

Mit ihrer Aufgabe, Haftentlassene und von Haft bedrohte suchtkranke Menschen wie auch deren Angehörigen zu unterstützen, verfolgt die ABK Neustart gGmbH das Ziel, durch Bereitstellung umfassender Hilfsangebote uneingeschränkten Zugang zum gesellschaftlichen Leben für den betroffenen Personenkreis zu ermöglichen.