Liebe Ehrenamtler*innen,

es ist sehr erfreulich, in der StädteRegion Aachen sinken die Corona-Inzidenzwerte weiter, immer mehr Freiheiten für uns und unsere Arbeit werden möglich. Wir brennen darauf, das Ehrenamtsprojekt zu reaktivieren und mit Euch gemeinsam in neue Planungen einzusteigen. Es war eine lange und harte Zeit, unsere Arbeit war vielen Einschränkungen unterworfen. In der JVA Aachen gab mehrere „Lockdowns“ und auch außerhalb war es kaum möglich, sich zu treffen, geschweige denn, Feste zu feiern oder andere Aktivitäten zu realisieren.

In der JVA Aachen läuft nun alles fast(!) wieder in regulären Bahnen. Bereits vor zwei Wochen wurden die ersten 130 Gefangenen (mit Vorerkrankungen) sowie Küchen- und Hausmitarbeitende geimpft. Es gilt weiterhin eine strenge FFP2-Maskenpflicht, insgesamt gibt es aber nur noch kleine Einschränkungen, die wir in Kauf nehmen müssen, damit unsere Gruppenangebote wieder starten können. Einzelbetreuungen sind ja schon länger wieder möglich, ein Zeichen dafür, wie wichtig unsere Angebote in der JVA Aachen sind.

Am 9. Mai 2021 ist nach der langen coronabedingten Auszeit wieder die Gruppe „Deutsch-Förderung“ im Pädagogischen Zentrum der JVA gestartet. Aufgrund der Abstandsregeln ist die Teilnehmerzahl leider noch reduziert, dass die Gruppe überhaupt wieder stattfindet, ist aber die Hauptsache.

Nach langer Zeit findet im Juli ein neues Planungstreffen wieder als Präsenztreffen statt. Dies ist möglich, da alle Teilnehmer*innen inzwischen den vollen Impfschutz haben und die neuen Verordnungen ein Präsenztreffen unter diesen Bedingungen zulassen. Bei diesem Planungstreffen wird dann ein Zeitplan erarbeitet, der über die noch möglichen Veranstaltungen in diesem Jahr 2021 informiert. Mehr erfahrt ihr dann bei den nächsten aktuellen Informationen. Um eine größtmögliche Sicherheit bei dem Präsenztreffen zu erzeugen, ist eine vorherige Corona-Schnelltestung trotz eines Impfstatus‘ gewünscht und es muss auf die notwendigen Abstands- und Hygieneregeln geachtet werden.

Eine weitere erfreuliche Meldung ist, dass wir, wie Sie sehen können, eine neue Homepage haben. Sie ist seit wenigen Wochen online und wird zukünftig auch aktuell über alle Termine in Sachen Ehrenamt in der Straffälligenhilfe informieren. Wenn Ihr Lust habt, stöbert gerne auf diesen Seiten weiter, wir freuen uns über jede Rückmeldung.

Jil Reinardt

Ab Juli dieses Jahres wird es eine weitere Unterstützung für das Ehrenamtsprojekt geben. Jil Reinardt wird Catrin Brust in Zukunft dabei helfen, das Ehrenamt in der Straffälligenhilfe der ABK Neustart gGmbH noch attraktiver und ansprechender zu gestalten. Frau Reinardt ist schon mehrere Jahre bei der ABK Neustart gGmbH beschäftigt, vielen ist sie vom Betreuten Wohnen, von der Therapievermittlung und von der JVA-Gruppenarbeit schon bekannt.

Es wird in Zukunft sicherlich noch viele Möglichkeiten geben, Frau Reinardt persönlich kennen zu lernen.